Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Klimastreik am 25. September - ÖDP unterstützt junge Aktivisten

Fridays for Future will Planeten retten und Klimawandel endlich wirksam stoppen

„Unser Planet brennt an allen Ecken und Enden. Wir wollen endlich damit anfangen, wirksam zu löschen. Die ÖDP steht voll und ganz hinter den Aktivist*innen von Fridays for Future. Wenn die Jugend am Freitag weltweit zum Streik aufruft, dann hat sie dafür die allerbesten Gründe. Es ist höchste Zeit, wir müssen handeln, bevor es zu spät ist!“ Mit diesen deutlichen Worten fordert Jan-Philipp van Olfen, zweiter stellvertretender Bundes-vorsitzender der ÖDP und Vorstand der Jungen Ökolog*innen Bad Tölz, alle dazu auf, sich am Klimastreik zu beteiligen. Van Olfen weiß, wie sehr seine Altersgenossen heute um ihre Zukunft bangen. „Ich bin mir sicher, die meisten Aktiven würden lieber in der Schule lernen, als auf der Straße zu demonstrieren. Doch was nützt das beste Zeugnis, wenn unsere Erde an der Gier der Menschheit erstickt.“

Ein Bündnis aus 13 Umweltverbänden und 142 weiteren Organisationen als Unterstützer steht hinter dem Klimastreik. 389 Demonstrationen sind angekündigt. Sie alle werden die erforderlichen Schutzmaßnahmen gegen Corona beachten. Abstand, Hygiene und Alltagsmaske sind wesentliche Bestandteile des Sicherheitskonzepts. Fridays for Future kündigt einen kreativen Protest an. Pakete mit Info-Flyern und Plakaten werden diesmal nicht zentral abgeholt, sondern mit der Post verschickt. Außerdem werden die Flyer auch nicht mehr von Hand verteilt, sondern nur ausgelegt. Angehörige der Risikogruppen können sich online am Streik beteiligen. Mehr Information hier: www.klima-streik.org

Jan-Philipp van Olfen 2. stv. ÖDP-Bundesvorsitzender


Die ÖDP Baden-Baden verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen